Geld verdienen im Internet » Online-Marketing » Geld verdienen im Internet – unzählige Möglichkeiten

Geld verdienen im Internet – unzählige Möglichkeiten

Seit das Internet Einzug in fast jeden Haushalt gezogen hat, ist ein Leben ohne das World Wide Web kaum mehr vorstellbar. Im Jahr 2016 gaben 79 Prozent aller Menschen in Deutschland an, das Internet regelmäßig zu nutzen. Das sind in Zahlen ausgedrückt 58 Millionen Personen. Das Netz wird für unzählige Aufgaben genutzt: man liest online Zeitungen, informiert sich über Fahr- und Flugpläne, bucht den nächsten Urlaub, pflegt soziale Kontakte. Für einige Menschen bietet das Internet auch Verdienstmöglichkeiten. Jeder Mensch hat im Internet die gleichen Chancen, man benötigt nur einen stabilen Zugang und ein leistungsstarkes Endgerät wie einen PC, Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone. Schon kann die Jobsuche im Internet losgehen.

Einen eigenen Online Shop gründen?

Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile des Online Shoppings, dazu zählen unter anderem:

  • Keine Öffnungszeiten
  • Keine Warteschlangen von den Kassen
  • Man kann in Kürze die Angebote verschiedener Anbieter vergleichen
  • Man spart die Fahrzeit zum Geschäft
  • Die Waren werden bequem nach Hause geliefert.

Täglich öffnen zahlreiche online Shops und bieten neue Waren und Dienstleistungen an. Dahinter steckt meistens ein ausgeklügeltes e-Commerce System. Schließlich sind für den Betrieb eines erfolgreichen online Shops ein professionelles Warenwirtschaftssystem und ein sicheres Zahlungsmodell notwendig. Obwohl Einkäufe im Internet relativ anonym vonstatten gehen, erwarten sich Kunden einen guten Service. Ein Ansprechpartner muss per E-Mail oder Telefon zur Verfügung stehen. Außerdem muss der Versand rasch erfolgen – mit langen Wartezeiten werden Kunden nur verärgert.

Mit dem Schreiben und Filmen Geld verdienen

Unzählige Blogs zu verschiedenen Themen sind online zu finden. Dabei werden nicht alle Texte vom Bloginhaber selbst geschrieben. Immer mehr Plattformen kaufen Content von externen Textern dazu. Daraus gibt sich eine gute Geschäftsmöglichkeit für Menschen, die gerne schreiben. Man kann sich auf einer der Content Plattformen registrieren und dort Texte zum Verkauf anbieten. Abgerechnet wird pauschal per Text oder alternativ dazu per geschriebenem Wort. Wer einen eigenen Blog erstellt, sollte seinen Lesern einen Mehrwert bieten. Besonders gut kommen Blogs zu den Themen Gesundheit, Fitness, Schönheit oder Ernährung an. Da es in diesen Bereichen bereits sehr viele Blogger gibt, ist es als Newcomer jedoch nicht ganz einfach, sich zu etablieren und die Anhängerschaft zu vermehren. Verdienstmöglichkeiten ergeben sich als Blogger durch Affiliate-Marketing. Hinter diesem Begriff steckt die Berichterstattung über bestimmte Produkte, die bekannten Bloggern in der Regel von Firmen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Erfolgreiche Blogger gelten als Opinion Leader, geben sie positive Bewertungen ab, entscheiden sich Leser, ebenfalls das Produkt zu kaufen und zu verwenden. Für Menschen, die keine Scheu davor haben im Rampenlicht zu stehen, sind YouTube Videos eine gute Möglichkeit, das Budget aufzubessern. Allerdings ist auch dabei eine gewisse Anhängerschaft notwendig, bevor sich die Videos rentieren. Verdienen kann man bei YouTube über Produktplatzierungen, die vor dem Start des Videos gezeigt werden. Auch viele YouTuber erwähnen in ihren Videos bestimmte Produkte, die sie von der Erzeugerfirme kostenlost zum Test zur Verfügung gestellt bekommen haben. Egal ob man sich als YouTuber oder Blogger einen Nebenverdienst aufbauen möchte, anfangs muss man viel Zeit und Mühe investieren und das in der Regel ohne Bezahlung.

Mehr Geld durch Ausmisten

In jedem Haushalt finden sich zahlreiche Gegenstände und Kleidung, die man schon seit Jahren nicht verwendet. Wer zu wenig Geld am Konto hat, sollte einmal sämtliche Schränke gründlich ausmisten und alles, was nicht mehr gebraucht wird, auf online Flohmärkten oder eBay zum Kauf anbieten. Wichtig ist dabei, auf Anfragen zeitnah zu reagieren. Kein potentieller Käufer möchte tagelang auf eine Reaktion auf eine simple Frage warten. Für Leseratten besteht die Möglichkeit, bereits gelesene Bücher auf Verkaufsplattformen wie Rebuy oder Medimops anzubieten. Wer online Marktplätze nutzt, sollte sich die Zeit nehmen, sämtliche zum Kauf angebotene Produkte oder Bücher zu fotografieren. Anzeigen mit einem scharfen Bild, wo die Produktdetails genau zu erkennen sind, finden deutlich mehr Anklang. Außerdem ist eine Artikelbeschreibung zu verfassen, wo der Interessent alle wichtigen Informationen in Kürze zusammengefasst nachlesen kann. So erspart man sich als Verkäufer die Beantwortung zahlreicher Fragen und wird die Artikel schneller an den Mann oder die Frau bringen.